21.07.2017 08:31 UhrGeburtstage im Monat Juli ergebnisMELDER

Liveticker des EFC Stahl               facebook-Seite des EFC Stahl Folge efcstahl auf Twitter EFC-WEB-TV youtube
Marcel
Riemer
... und der EFC
Tippspiel
Klubkasse.de Banner




Wir bedanken uns für Eure jahrzehntelange Treue zum Eisenhüttenstädter Stahl-Fußball und im Speziellen zu dieser, unserer Internetseite, die ab sofort nicht mehr aktualisiert wird.
Euer Webmaster Alex.







Klassen gehalten. Klasse!


Beide Männermannschaften des EFC Stahl haben in der Saison 2015/16 den Klassenerhalt (Brandenburgliga und Kreisoberliga) geschafft. Herzlichen Glückwunsch!

 EFC-Mitglieder stimmen für Zusammenschluss

14. Januar 2015 , Kategorie: Allgemein | Klicks: 1,127 | Kommentare (0)

Die Mitglieder des EFC Stahl e.V. haben sich auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 13.01.2015 eindeutig entschieden: bei einer(1) Stimmenthaltung und null(0) Gegenstimmen stimmten sie für den Zusammenschluss von Eisenhüttenstädter Fußballvereinen unter Beteiligung des EFC Stahl e.V. und die Neugründung eines Eisenhüttenstädter Fußballvereines. Über die weitere Entwicklung werden wir an dieser Stelle laufend informieren.

 3:2-Zittersieg gegen FC Hennigsdorf

08. November 2014 , Kategorie: 1.Männer | Klicks: 462 | Kommentare (0)

Der EFC Stahl hat mit einem 3:2-Heimsieg gegen den FC Hennigsdorf wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der Brandenburgliga gesammelt. Jedoch hing dieser Sieg besonders in der 2.Halbzeit gegen durch gelb-rote Karte (Frenz innerhalb von 5 Sekunden wegen Foulspiel und Meckern) dezimierte Gäste am seidenen Faden. Dabei begann das Spiel für das Spiel für den EFC vielversprechend durch Grünbergs frühe Führung (2.) und auch durch Raddatz’ an den Pfosten geschossenen Foulelfmeter (9.) ließ sich Stahl nicht aus dem Konzept bringen und erzielte dann durch Mauch (11.) das verdiente 2:0.
Als dann Grünberg nach dem Seitenwechsel das 3:0 (49.) gelang, schien das Spiel gelaufen - doch gerade jetzt wurde es richtig spannend! Jose traf per Elfmeter (51.) zum 3:1 und Stahls Brüllke traf durchgelaufen nur den Pfosten (56.). Hennigsdorf kam zu immer mehr Spielanteilen und Chancen, sogar als Frenz die gelb-rote Karte sah und die Gäste in Unterzahl agierten. Kimmel (86.) erzielte dann unbedrängt den Anschlusstreffer und das Spiel wurde vollends zur Nervenschlacht, die der EFC am Ende über die Runden brachte.

 Not gegen Elend 2:1

03. November 2014 , Kategorie: 1.Männer | Klicks: 553 | Kommentare (0)


Dem EFC Stahl ist der erhoffte Punktezuwachs in der Brandenburgliga nicht gelungen, man unterlag beim BSV Guben Nord mit 1:2 (0:1). Bei sonnigem Herbstwetter gingen die Gubener durch einen Handelfmeter von Kunzke (15.) in Führung. In der Folge gelang es keiner der beiden Mannschaften, fußballerische Akzente zu setzen. Das war Spiel gekennzeichnet von viel Kampf, Fehlpässen oder “langen Bällen” - und einem Schiedsrichter, der recht einseitig gelbe Karten zu Lasten des EFC verteilte. Die Vorentscheidung dann durch Prüfer (75.), der am langen Pfosten traf. Grünbergs Anschlusstreffer in der 82.Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik in einem der schwächeren EFC-Auswärtsspiele.

 Wir trauern um “Ecki” Kreutzer

16. Oktober 2014 , Kategorie: 1.Männer | Klicks: 1,848 | Kommentare (0)

Wir haben die traurige Mitteilung erhalten, dass unser langjähriger Physiotherapeuth Eckhard “Ecki” Kreutzer wenige Tage vor seinem 59.Geburtstag verstorben ist. Im Namen des Vorstandes und aller Vereinsmitglieder und Weggefährten drücken wir seiner Familie unser aufrichtiges und tief empfundenes Beileid aus.

Er war einer von uns und stand dem EFC in guten wie in schlechten Zeiten zur Seite. Wo immer und wann immer er gebraucht wurde, war er zur Stelle.

Das und “Ecki” werden wir nie, nie, niemals vergessen.
Man könnte noch viel mehr über ihn schreiben, aber im Moment fehlen einfach die Worte.

 Zweiter Heimsieg für die Zweite

05. Oktober 2014 , Kategorie: 2.Männer | Klicks: 502 | Kommentare (0)

Die Zweite des EFC Stahl hat in der Ostbrandenburgliga das wichtige Heimspiel gegen Wacker Herzfelde mit 4:2 gewonnen. Bei sonnigem Spätsommerwetter ging Stahl bereits in der 3.Minute durch Lommatzsch in Führung, musste aber innerhalb von fünf Minuten den Ausgleich und den Rückstand (Foulelfmeter) hinnehmen. Doch noch vor dem Halbzeitpfiff war wiederum Lommatzsch zur Stelle (2:2) und Beuthel sorgte per Foulelfmeter für die Pausenführung. Gegen in der zweiten Halbzeit durch gelb-rote Karte dezimierte Herzfelder erzielte Christian Teichert aus dem Strafraumgewühl den Endstand.

Blättern: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 ...73 74 75 weiter